ENTLACKEN

CLEANER MAX




Spezielles aceton- und chlorfreies Mittel zum Entfernen [Abbeizen] von Filzstiftverfärbungen, Wachs, Graffiti



1. Anwendung

– geeignet zum Entfernen [Abbeizen] von Filzstiftverfärbungen, Wachs und Graffiti aus den Metall-, Stahl-, Alu-, Glasflächen (Straßenbahnen), auch aus gestrichenen Flächen, PVC, Terrazzo usw.

2. Eigenschaften
– hochwirksam, zerreißt Bindungen, die die Tusche auf den Flächen lange halten lassen
– hat sehr gute Eindringungs- und Ablösungseigenschaften, die sogar langjährige Beschriftungen aus unterschiedlichen abwaschbaren Flächen abbeizen
– kann mit Wasser verdünnt werden
– ist biologisch vollständig abbaubar, muss nicht entsorgt werden
– hat keine schädliche Auswirkung auf die Oberflächen aus Metall, Kunststoff, Epoxydharz, Winyl, Gummi und auf gestrichene
Oberflächen
– löst den Anstrich nicht
– ist leicht spülbar
– verhindert die Korrosion der Stahlbauteile
– enthält keine gesundheitsgefährdenden verdunstenden Lösungsmittel wie Aceton, Toluen, Chloride, Kohlenwasserstoffe usw.

3. Verarbeitung
– die wirtschaftlichste Methode: Putzlappen mit diesem Mittel anfeuchten und jeweilige Fläche abwischen
– kann bei Minustemperaturen verwendet werden, ohne seine Eigenschaften zu beeinträchtigen


threelack




SERIE VON DREI LACKENTFERNERN



1. Anwendung
Lackentferner werden benutzt, um ältere Lackschichten, darunter die Schichten von Pulver-, Alkyd-, Acryl- und
Polyurethanfarben vollständig zu entfernen, bevor sie z.B. neu aufgetragen werden.
ThreeLackZN1 – basisch
ThreeLackAB1 – auf Basis von Alkohollösungen
ThreeLackTD1 – auf Basis von Lösungen der neuen Generation (nicht brennbar, geruchlos)
ThreeLackGEL – auf Basis von Lösungen in Form von Konzentrat

2. Eigenschaften
– ersetzt gefährliche Lösungsmittel, darunter Dichlormethan, Azeton, Methanol
– verhindert direkt die Korrosion
– löst praktisch keine Schichten auf, sondern lässt sie abblättern
– weicht die Schicht auf und trennt sie von der Oberfläche ab
– benutzerfreundlich, durch Tauchen oder Sprühen anwendbar
– hochwirksam, bewirkt keine Anhaftung an Bauteilen

3. Verarbeitung

Methode 1:
Ein Bauteil für 10 – 20 Minuten im Entferner eintauchen, bis die Schicht zu quellen beginnt.
Wenn die Schicht zu quellen beginnt, muss man das Bauteil herausnehmen und trocknen lassen. Die Schicht sollte abblättern.

Methode 2:
Den Entferner mit einem Pinsel oder einer Walze auf die Oberfläche auftragen; Einwirkzeit 30 – 40 Minuten.
Um die Wirksamkeit des Entferners zu erhöhen, muss er noch einmal aufgetragen werden – bis zweimal, je nach der Schichtdicke.


Top